Über uns

Viel Spielspaß für Jung und Alt, für Groß und Klein!

Was von Schmidt Spiele kommt und wo Schmidt Spiele drauf steht, ist garantiert eines drin: Viel Spielspaß für Jung und Alt, für Groß und Klein!

Und vor allem auch viel Qualität made in Germany. Schließlich werden über 90 Prozent des gesamten Programms in deutschen Landen hergestellt.

Das gilt für spannende Familienspiele ebenso wie lehrreich-lustige Kinderspiele, strategisch-raffinierte Spielespezialitäten genauso wie fröhliche Kartenspiele und kniffelige Puzzles mit berühmten Motiven. Nur die kuscheligen Plüschfiguren kommen von jenseits der schwarzrotgoldenen Grenzpfähle. Aber auch dort schaut Schmidt Spiele, dass alles fair und kontrolliert zugeht. So ganz nach dem Motto: Vertrauen ist gut - Kontrolle aber allemal besser!

Diese Einstellung hat Schmidt Spiele zu einem der großen deutschen Spieleverlage gemacht, der maßgeblich den Markt mitgestaltet. Seit 1997 geschieht dies unter dem Dach der Berliner Blatz-Unternehmensgruppe, bei der "Kinder-Entertainment" ganz groß geschrieben wird. Deutschlands berühmtester Dickhäuter Benjamin Blümchen oder das pfiffige Hexenmädel Bibi Blocksberg wurden dort beispielsweise erfunden, hier wurden für sie unzählige Drehbücher für Hör- und Videokassetten geschrieben - und noch mehr davon produziert.

Kompetenz ums Kind - Kompetenz ums Spiel: Das passt zusammen! Perfekt.

Wir haben nichts als Spielen im Kopf!

Es gibt kaum einen anderen Markt, der so von Neuheiten "lebt", wie der der Spiele und Spielwaren. Grund auch, warum man bei Schmidt Spiele nichts anderes als Spielen im Kopf hat.

Das gilt vor allem für das rund 15-Personen-Team der Produktentwicklung, die alljährlich an einem bunten Strauß an Neuheiten "basteln". Nicht allein im stillen Kämmerlein, sondern gemeinsam mit renommierten oder weniger renommierten freien Spieleerfindern, mit Autoren, Redakteuren und Grafikern, mit Pädagogen, Psychologen und - Spielern. Das gute Ergebnis von echter Teamarbeit ist es, was jedes Jahr bei den Messen neu auf den Tisch gelegt wird.

Axel Kaldenhoven
Axel Kaldenhoven

An die 600 verschiedenen Artikel stecken so im Schmidt Spiele-Programm. Viele davon sind schon Klassiker. Wie etwa natürlich Mensch ärgere Dich nicht!. Auch Kniffel gehört dazu. Oder Ligretto; oder... Mehr als 150 Artikel sind im Schnitt jedes Jahr Neuheiten! Noch Fragen? Für über 3.200 Spielwarenhändler, vom kleinen Schreibwarengeschäft an der Ecke über das gut sortierte Fachgeschäft in der City bis hin zum großen Einkaufscenter und den virtuellen Regalen im Internet hat Schmidt Spiele daher immer eine gute Antwort. Und eben die richtigen Spiele.

Mit dieser Position als Komplettanbieter hat sich die Schmidt Spiele GmbH, die von Axel Kaldenhoven und Martina Priemer quasi als 'Oberspielleiter' geführt wird, im deutschen Spielehandel zu einer festen und verlässlichen Größe entwickelt. Eine Position, aus der sich auch Verantwortung für diese Partnerschaft ableiten lässt. Schmidt Spiele hat diese längst angenommen.

Kontinuierliches Wachstum in einem angespannten Markt kommt eben nicht von ungefähr

Man kann viel dafür tun: Die Umsetzung handelsnaher Konzepte etwa. Die Unterstützung durch ausgetüftelte CRM-Programme beispielsweise, die den Schulterschluss zu den Handelspartnern lebendig gestalten; die Informationen ermöglichen, die die Warenkette transparent halten. Oder der Aufbau eines hochmodernen und computergesteuerten Logistikzentrums, das beispielhaft für die ganze Branche sein dürfte. Just-in-time ist damit nicht nur ein Schlagwort, sondern damit sind 24h-Express-Lieferungen möglich. Vieles ist möglich, wenn man etwas tut!