Pressemitteilungen

Familienspiel von Schmidt: "Die vergessene Stadt"

Die Sonne brennt – die Abenteurer fliehen? Hand in Hand graben sich die Spieler aus dem Sand: Alle gemeinsam gegen "Die vergessene Stadt"!"

15.05.2013

Die Sonne brennt – die Abenteurer fliehen? Hand in Hand graben sich die Spieler aus dem Sand: Alle gemeinsam gegen "Die vergessene Stadt"!

Fortsetzung folgt! Nicht selten ist bei einer derartigen Ankündigung die Spannung schon vorweggenommen. Nicht so bei Matt Leacocks neuem Familienspiel "Die vergessene Stadt"! Der amerikanische Autor hat gemeinsam mit seinem deutschen Verlag (Schmidt Spiele) einen Nachfolger für "Die verbotene Insel" geschaffen, der an Thrill kaum noch zu überbieten ist. Wie bei seinem Insel-Abenteuer, das 2011 zum 'Spiel des Jahres' nominiert wurde, schickt Leacock wieder bis zu fünf Wagemutige (ab zehn Jahren) in die Einsamkeit, in der sie sich gegen Naturgewalten und die Zeit behaupten müssen. Gemeinsam! Denn auch "Die vergessene Stadt" setzt auf einen kooperativen Spielansatz und eröffnet damit ein ungemein spannendes Spielerlebnis.

Die Abenteurer hat es auf ihrer Mission mitten über der Wüste erwischt! Notlandung im Sandsturm – bei der sagenumwobenen "Vergessenen Stadt", unter der eine geheimnisvolle Flugmaschine vergraben ist. Gelingt es ihnen, die vier vom Sand verschütteten Maschinenteile zu bergen und rechtzeitig wieder einzubauen?! Nur dann winkt Rettung vor der unbarmherzig brennenden Sonne, den immer stärker werdenden Stürmen und zur Neige gehenden Wasservorräten…

So weit das Szenarium, in dem sich die Spieler mit ihren sechs Abenteurerfiguren (u. a. ein Forscher, ein Navigator, ein Bergsteiger) behaupten müssen. 24 Plättchen als Wüstenfelder und viel Sand, der nach und nach ins Spiel kommt, stecken das Gebiet ab, in dem das Abenteuer über die Bühne geht. Runde für Runde wird der Sandsturm stärker – werden die Aktionen der Spieler schwieriger. Es ist ein ständiger Kampf gegen den Wind, der die Wüste immer wieder verändert. Es ist ein nimmermüder Kampf gegen den Sand, der die gesuchten Maschinenteile und nützlichen Ausrüstungsgegenstände nicht freigeben möchte und der rettende Wasservorräte verschüttet hält. So wachsen die Dünen zu schier unüberwindbaren Hindernissen, werden die Wasserflaschen immer leerer, nimmt der Druck auf die Spieler immer mehr zu. Und: Nicht jedes Wasserfeld bringt die erhoffte Erfrischung, denn die Oase kann sich auch ganz schnell als Fata Morgana erweisen...

Doch aufgeben gilt nicht! Jeder Mitspieler übernimmt die Rolle eines Abenteurers und sollte dessen spezielle Fähigkeiten entsprechend taktisch geschickt nutzen. So kann sich etwa der Forscher diagonal über Wüstenfelder bewegen, der Bergsteiger darf bei seinem Zug immer einen anderen Abenteurer mitnehmen und Dünen überqueren. Das alles erhöht die Überlebenschancen in der "Vergessenen Stadt", aus der die Flucht jedoch nur gemeinsam möglich ist. Daher entscheiden am besten alle Mitspieler bei jedem Zug zusammen, wie die Abenteurerfigur bewegt, wo etwa Sand abgetragen und ein Wüstenfeld freigelegt und welches Maschinenteil geborgen wird.…

Verdursten, verschüttet werden, verwehen: Dies sind die Gefahren, die in der "Vergessenen Stadt" auf die Spieler lauern und die sie zu Loosern machen. Muss aber nicht sein: Gelingt es ihnen bei allen Widrigkeiten mit ihren sechs bemalten Abenteurerfiguren die vier Maschinenteile zu bergen und damit die große Flugmaschine auf der Rampe startklar zu machen, ist "Die vergessene Stadt" schnell Vergangenheit. Nicht so das Spiel selbst: Der faszinierende Spielmechanismus dieses neuen kooperativen Familienspiels garantiert eine baldige erneute Landung bei einem spannenden Abenteuerspiel mit hohem Wiederspielreiz und tollem Spielmaterial. "Die vergessene Stadt" kostet ca. 27 Euro und wird man nicht so schnell vergessen… Weitere Informationen unter www.schmidtspiele.de

Die vergessene Stadt
Spieltyp: Kooperatives Familienspiel
Autor: Matt Leacock
Grafik:
Illustration Schachtel: C. B. Canga
Illustration Spielmaterial: Tyler Edlin
Redaktion: Thorsten Gimmler
Verlag: Schmidt Spiele
Anzahl: 2 – 5 Spieler
Alter: ab 10 Jahren
Dauer: ca. 45 Minuten
Preis: ca. 27 Euro

„Die vergessene Stadt“ und ihr Autor: Matt Leacock
Bereits in jungen Jahren hat sich der US-Amerikaner Matt Leacock mit dem Spiele-Virus infiziert: Als Teenager begann er auf der Rückseite von "langweiligen" Spielplänen mit Magic Marker eigene Spiele zu skizzieren. Der Malstift ist Computerprogrammen gewichen, die er als ehemaliger Mediendesigner bei Yahoo und AOL natürlich perfekt beherrscht. Heute arbeitet der 41-jährige als Spiele- und Interface-Designer von Mountain View (Kalifornien) aus "für beide Welten". Was ihn fasziniert, sind große und komplexe Spiel-Systeme, die Menschen fesseln und zur Interaktion animieren: "Eben Spiele, die ich auch gerne selbst spiele." Was dabei herauskommt, kann sich sehen lassen. Die ersten drei Spiele aus der Autorenfeder von Matt Leacock schafften es auf die Nominierungslisten der Jury 'Spiel des Jahres': Pandemie (2009), Im Wandel der Zeiten (2010) und Die verbotene Insel (2011).

„Die vergessene Stadt“ und ihr Grafiker: Tyler Edlin
Fantasievolles und Wunderbares haben es Tyler Edlin besonders angetan, der nach seinem Studium als freier Grafiker und Designer – beeinflusst von „the art of Star Wars“ dafür auch künstlerisch tief in die digitale Welt eingestiegen ist. Seit 2009 gestaltet er in seinem Studio im amerikanischen Litchfield (Connecticut) „fantastische“ Illustrationen und Konzepte für Spiele.

Aktuelles

Schmidt Spiele präsentiert offizielles Spiel zum neuen Kinofilm

15.07.2019

Seit über 40 Jahren begeistert Benjamin Blümchen Kinder und Erwachsene. Nun erscheinen der freundliche Elefant und seine Begleiter zum ersten Mal auf der Leinwand. Der Kinofilm, für den u.a. Heike Makatsch, Uwe Ochsenknecht, Friedrich von Thun und Annette Frier vor der Kamera standen, feiert am 01. August Premiere. Pünktlich zum Kinostart gibt der Berliner Verlag Schmidt Spiele® das ...

Ein Kultspiel begleitet ganze Generationen – und deren Nachwuchs:

28.03.2019

Erst eine hitzige Partie in der Schulpause, Jahre später eine schnelle Runde zu Wein und Bier im Studentenwohnheim und letztlich ein rasantes Match mit dem eigenen Nachwuchs – das Kultspiel Ligretto® begleitet eine ganze Generation in den unterschiedlichsten Lebensphasen. Seit 30 Jahren werden die Karten gemischt und gleichzeitig abgelegt bis einer „Ligretto Stopp“ ruft und sich alle ...

Gemeinsam spielen mit den Neuheiten von Schmidt Spiele® und Drei Magier®

11.03.2019

Die Aufregung steigt, wenn der Lieblingshase wieder durch den Garten hoppelt. Gut getarnt versteckt er auch in diesem Jahr wieder die prall gefüllten Osternester. Die Neuheiten von Schmidt Spiele® und Drei Magier® dürfen da nicht fehlen. Ob Würfelspiele für clevere Köpfe, kooperative Neuheiten für die ganze Familie oder erster Spielspaß für die Kleinsten!

Der Osterhase bringt Holzspielzeug von Selecta®

11.03.2019

Auch an Ostern steht hochwertiges Spielzeug „Made in Germany“ hoch im Kurs. Das Traditionsunternehmen Selecta® fertigt seit über 50 Jahren Spielzeug, das Kindern nicht nur Spaß bereitet, sondern auch Eltern durch hochwertige Materialien, nachhaltige Produktion und größte Sicherheitsstandards begeistert.

Berliner Traditionsverlag Schmidt Spiele® veröffentlicht brandneue Plüsch-Kollektion rund um die beliebten DreamWorks Film- und TV-Charaktere

08.01.2019

Der Traditionsverlag Schmidt Spiele® kündigt die Erweiterung seines Plüsch-Portfolios mit beliebten Charakteren aus dem Hause DreamWorks an. In 2019 stehen zunächst die DreamWorks Klassiker im Vordergrund: Shrek, Madagascar und Kung Fu Panda sowie aktuelle TV-Highlights wie Spirit: Wild und Frei. Die ersten Plüsch-Neuheiten werden auf der Spielwarenmesse® Nürnberg 2019 am Stand von Schmidt ...

Weihnachtliche Geschenkideen von Selecta®

08.11.2018

Jedes Jahr kommen die Adventszeit und das große Weihnachtsfest schneller als erwartet. Heiligabend ohne Geschenke unter dem Tannenbaum ist für viele unvorstellbar, daher sollten diese für Kinder, Nichten, Neffen und Enkel gut überlegt sein. Schließlich ist das Fest der Liebe besonders für die Kleinen immer wieder ein ganz besonderer Tag im Jahr.

Selecta® Holzspielzeug für die „neuen“ Väter

27.09.2018

Die Zeiten, in denen Väter abends höchstens zum Gute-Nacht-Sagen ins Kinderzimmer kamen, sind zum Glück schon lange vorbei. Immer mehr Väter nehmen ihre Elternzeit in Anspruch, um sich nicht nur abends oder am Wochenende um den Nachwuchs zu kümmern. Während Väter vor einigen Jahren noch eher gelangweilt am Spielplatzrand saßen, heißt es heute: Moderne Väter spielen mit!

Von fernen Zielen träumen

26.09.2018

Der diesjährige Sommer hat uns mit zahlreichen Sonnenstunden und traumhaften Temperaturen verwöhnt. So langsam neigt sich die warme Jahreszeit dennoch dem Ende zu, die Tage werden kürzer und die Sonne macht sich bald wieder rar. So manch einer fürchtet sich sogar schon vor der bevorstehenden Jahreszeit, denn das Grau in Grau scheinen wir nach diesem Sommer schon gar nicht mehr gewöhnt zu ...

Spielerisch lernen – ganz ohne Mama und Papa

16.08.2018

Egal ob Türmchen bauen oder Ball spielen, viele Kinder beschäftigen sich nur ungern alleine. Während die Kleinen immer weiter spielen wollen, wird der beste Freund schon abgeholt oder der elterliche Zeitplan ist begrenzt. Dabei ist gerade das Spielen alleine ein wichtiger Schritt in der Entwicklung von Kindern.